amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess_pferdekarusell_cgn_cologne_christmasmarket_koelnerdom_heinzelmaenchenmarkt amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess_pferdekarusell*This Blogpost contains advertisement.
I am sorry but I don’t like your present | I wish it was naughty, nice or at least trendy

Since I know, that Santa Claus doesn’t exist, every single days stresses me out. Day by day christmas nears. And slowly but surely the mountain of unwelcome gifts grows. And with it grows my disappointment.
Christmas is over and it’s timeto smooth ruffled feelings. But not on this blog!
I want to broach something, something everybody wanted to get rid of:
“Sorry, but I don’t like your present.”
I wish I could add a “just take it back.” But that would be kind of rude.

I grew up and left my believe in Santa Claus behind and with it the people around me left their effort (in giving presents) behind. To put it in a nutshell, I was never disappointed (during christmas or by gifts) as a child.
No matter if I wrote a wish list or if I was nice all year.
I still got my gifts. Everytime.
And it’s not because I became a bitter person and therefor can’t be happy or excited. Because I want to be excited, really.
While tearing open the gift wrap I don’t dig up a lovely gift but disappointment. Frustration that was wrapped nicely in sparkling fancy paper.
I can’t believe I was this naughty.

The gift’s price was round about 5 Euro and you invested 2 minutes to think about it (or was it the other way around?) and you present it with the words “what can I buy and gift you something, when you have everything.”
Well, I do understand this but…to be honest, I don’t understand why I get this piece of sh*t. I don’t think that I have “everything” or that there is nothing that could excit me or make me happy.
And in the same time I think about my pronunciation. Ok, I do mumble quiet often, but I am quiet sure, that I gave you a few hints and ideas – and that I said it loud and clear. I know it’s really hard sometimes to get the right present for someone, sometimes you just don’t have the right idea or enough money or time…but there’s a difference between trying but jet not beeing able to – and if you just don’t care.
Meanwhile I try hard to smile.
within a few second I know at least 10 things that would be a better gift, 10 things I could be happy about, 10 things that would show that you do care.
And than I am frustrated. Frustrated I took the time and money to get you an original gift, to show you, that I love you and want you be happy.
“Next time I pay you back in kind”, I propitiate myself. But I won’t.
I just can’t!
I will take enough time and money to get you something special. But maybe….maybe I’ll be savage enough to say “thank you, but I already do have enough dross, keep yours!”
amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess_pferdekarusell_cgn_cologne_christmasmarketA christmas present is more than just it’s price, the idea and the gift wrap.
It’s the joy and excitment you feel while unwrapping it, while holding it, it’s the love and attention behind it.
And that’s what scares me the most. Getting a really bad gift year after year is not the pure disappointment.
And that’s why I practise my fake smile infront of the mirror. “Thanks for these socks, I always wanted to have such scratchy ones….wow what a lovely mug, I put it next to the 1984798237249 other ones.” Maybe I believe my own words when I just speak them out often enough.

Yet still. I get angry when I actually have to speak these fake expressions of gratitude. I actually say “thank you, that’s really kind”…but I mean “I’m sorry, but I don’t like your gift”.
I wish it was naughty, nice or at least trendy.
And that’s why I meanwhile have a huge mountain of unwelcome presents. And the mountain grows every year.
But still I am not one of those bitter person, who just gives it to someone else. So I don’t waste money on my own, but still get someonea gift.
But maybe I should do so?
And maybe someone will love this ugly mug with this unfunny joke wrotten on it. And still don’t have the guts. This is a closed loop and I will never get through it. I will never regift unwanted gifts, that’s why I get all of them.
And believe it, when I say “you shouldn’t have!”
These are probably the only honest words I say during that day. No, you really shouldn’t have gift me this.
amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess_pferdekarusell_cgn amely_rose_amelyrose_weihnachtsmarkt_christmas_fashion_fashionblog_weihnachten_winter_xmas_kirmess_pferdekarusell_cgn_cologne

Jetzt wird es kuschelig – Daunendecken und Wollbettdecken im Test
Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Die kalten und vor allem dunklen Monate bringen einen großen Vorteil mit sich. Die Gemütlichkeit!
Während keiner Jahreszeit verbringe ich so viel Zeit im Bett, wie im Winter. Und ich liebe es. Kuschelig in Decken gehüllt, mit einem guten Buch und einem leckeren Tee. Wie passend, dass es jetzt schon um 16 Uhr düster draußen ist. Noch mehr Zeit, die man kuschelig im Bett verbringt.
Doch was darf da nicht fehlen? Was ist das essenzielle, damit es erst so richtig schön kuschelig wird?
Genau, die richtigen Decken.
Heute habe ich gleich zwei im Test.
Eine schöne Daunendecke und eine weiche Wollbettdecke, die für mich absolutes Neuland war und nie wieder missen möchte.

Ein altes Sprichwort besagt: „Wie man sich bettet, so liegt man.“
Und ich finde, es wird Zeit, dass wir dies Wort wörtlich nehmen. Denn im Durchschnitt verbringt der Mensch 24 Jahre seines Lebens im Bett, schlafend. Das ist ganz schön viel und doch kaufen gerade Frauen sich eher teure Gesichtscremes und Hightech Pflegeprodukte. Dabei haben wir doch alle von dem Schönheitsschlaf gehört.
Wir halten also fest, Schlaf hält uns gesund und schön.
Wieso also nicht direkt dafür sorgen, dass wir uns sehr gut betten?

Hier meine Empfehlungen:
Dickenbergh – Westfalen
Ich habe vor einiger Zeit Daunendecken und Kissen für mich entdeckt und bin verliebt.
Optisch macht dieses Bettzeug absolut was her, denn auch nach längerer Zeit sind die Decken und Kissen immer noch fluffig wie am ersten Tag.
Hin und wieder kurz aufschütteln und ihr habt ein erstklassiges Schlaferlebnis. Die Decken halten super warm, sind aber nicht erdrückend oder schwer, sondern im wahrsten Sinne des Wortes gemütlich.
Neu eingezogen ist bei mir die Daunendecke Dickenberg Westfalen. Das ist eine Daunendecke mit edler Füllung aus 90% westfälischer Gänsedaunen. Seit Jahren ein Bestseller der Dickenberg-Kollektion und ich kann das absolut nachvollziehen.
Mit dieser Decke und dem passenden Kopfkissen schlaft ihr wie auf Wolke 7.
Gerade jetzt im Winter eine absolute Wohltat und für 159,20 Euro eine gute Investition in eure Gesundheit, Schönheit und vor allem einen erholsamen Schlaf.

Neu für mich waren die Wollbettdecken von Weidewol.
Weidewol Royaal Satijn
Es gab in meinem Leben selten Produkte, bei denen so deutlich Qualitätsunterschiede zu sehen waren. Eines der Produkte sind diese Bettdecken. Jahrelang habe ich preiswerte Kissen und Decken gehabt, die nach wenigen Nächten völlig deformiert waren, verschwitzt und einfach unbequem.
Guter Schlaf ist einfach Luxus.
Luxus der bezahlbar ist, denn für 183,20 Euro bekommt ihr diese 4-Jahreszeiten Bettdecke aus 100% Schurwolle, in einer robusten Baumwollhülle in Satinbindung.
Besonders finde ich hier die Kombinationsmöglichkeiten. Ihr bekommt zwei Decken, die miteinander verbunden sind. Ihr habt also eine Sommerbettdecke und eine Bettdecke für das Sommerhalbjahr.
Beide ergänzen sich miteinander verbunden zu einer wärmenden Winterdecke. Ich finde es wirklich toll, selbst zu kombinieren und für einen Preis zwei hochwertige Teilbettdecken zu bekommen.

Von mir sind beide Decken, sowie die dazu passenden Kopfkissen eine Empfehlung und eine absolute Wohltat.
Egal ob tatsächlich schlafen oder einfach gemütlich Zeit im Bett verbringen, hochwertiges Bettzeug ist ein Musthave. Luxus für Körper und Seele der vor allem absolut bezahlbar ist und sich schon nach dem ersten Schlaf auszahlt.
Ich möchte meine Decken und Kissen nicht mehr missen.

Gepflegt durch den Winter // Hautpflege im Test – DERMASENCE

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.
“The same procedure as every year.“ Diesen ikonischen Satz aus dem lustigen Kurzclip ‚Dinner for one’ kennen wohl die meisten. Wobei auch ich diese Worte um den Dezember und Januar rum, erstaunlich oft vor mich hin seufze. Denn diese Jahreszeit bringt zwar viel Schönes mit sich, wie Weihnachten, Geschenke, Weihnachtskekse, Zeit mit der Familie und Besinnlichkeit. Aber auch bittere Kälte, trockene Heizungsluft und damit einhergehend eine stark beanspruchte Haut.

Umso mehr habe ich mich gefreut, als mich vor einiger Zeit ein wirklich schönes Paket von Dermasence erreicht hat. Und damit meine ich, ein wirklich schönes Paket. Ein Unboxing findet ihr in meinen Instagram Stories, denn hier wurden 6 tolle Produkte so liebevolle verpackt, dass ich euch das nicht vorenthalten konnte und wollte.

Und heute möchte ich euch diese 6 Produkte endlich vorstellen, nachdem ich sie über einige Zeit hinweg ausgiebig getestet habe. Denn bevor ihr von Pflegeprodukt zu Pflegeprodukt springt, hier ein kleiner Tipp: Pflegeprodukte sollte man über mindestens 4 Wochen (im Idealfall länger testen) damit sie überhaupt die Zeit bekommen, vernünftig zu wirken. Heute also mein ehrliches Fazit, nach knapp 5 Wochen testen.

Tonic
Ich habe viel zu spät gelernt, was ein Tonic ist und das man dieses Produkt in einer guten Pflegeroutine wirklich braucht. Es ist ein feuchtigkeitsspendendes Gesichtswasser, das erfrischt und die Haut beruhigt und meiner Meinung nach ein Muss für die Haut Ende 20. Mir gefällt bei diesem Tonic wie mild es ist. Es hat einen geringen Alkoholanteil (5%) und ist somit besonders hautverträglich und unterstützt gleichzeitig die Wiederherstellung des natürlichen Haut-pH-Wertes.
Anwendung: Nach der Reinigung mit einem Wattepad auf dem Gesicht verteilen.

PhytoClare
Im Anschluss könnt ihr mit der PhytoClare Gelcreme für unreine Haut weiter machen. Gerade jetzt während des ständigen Tragens der Maske leide ich stark unter Maskne (Hautunreinheiten, Reizungen und Rötungen durch das Tragen von Mund-und-Nasenschutz) und freue mich ein so wirksames Produkt gefunden zu haben. Eigentlich ist das Produkt für fettige, zu Akne neigende Haut und wirkt sofort hautberuhigend und mattierend. Aber in der aktuellen Situation und dem Dauerstress nutze ich so ein Unreinheiten und Pickel reduzierendes Pflegeprodukt sehr gerne. Für mich ist auch ein großer Pluspunkt, wie schnell die Gelcreme einzieht und somit ideal als Make-up-Grundlage geeignet ist.

Seborra Serum
Ich habe vor einiger Zeit Fruchtsäurekomplex in Pflegeprodukten für mich entdeckt und seitdem ich die Pille abgesetzt und dadurch starke Hautirritationen und Unreinheiten hatte, ist das tatsächlich etwas, was mir langfristig geholfen hat. Von daher ist das Seborra Serum – Hautklärendes Nachtpflegeserum mein absoluter Geheimtipp.
Das Serum beruhigt über Nacht irritierte Haut, mindert Rötungen und ist ideal für ein gesundes und klares Hautbild.

Zincutan
Ein für mich absolut neues Produkt war der Regenerierende Repairschaum Zincutan. Dieser wirkt effektiv bei irritierter und zu Akne neigender Haut, denn er ist wundheilungsfördernd und regenerierend. Gleichzeitig ist der Repairschaum antibakteriell und wirkt beruhigend.
Anwendung: 1 bis 2 Mal täglich könnt ihr eine haselnussgroße Menge auf die betroffenen Areale verteilen.

BarrioPro Körperemulsion
Bei so viel Pflege für das Gesicht, dürfen wir den restlichen Körper nicht vergessen. Da kann ich euch natürlich auch etwas von DERMASENCE empfehlen und zwar die BarrioPro Körperemulsion. Diese Körperemulsion ist feuchtigkeitsspendend, pflegend und vitalisierend.
Ich bin begeistert, denn meistens überspringe ich diesen Part in meiner täglichen Pflegeroutine, da viele Produkte nicht schnell genug einziehen. Anders bei dieser Emulsion. Sie hinterlässt keinen Fettfilm, hat einen angenehm zarten Duft und pflegt spürbar. Perfekt für jeden, der eine zarte Haut haben möchte.

Wasch- und Duschlotion
Und da wir schon Pflegeprodukten sind, die wir tagtäglich nutzen und uns deswegen schon fast gar keine Gedanken machen – und deswegen leider viel zu oft im Supermarkt zu billig Produkten greifen – hier ein kleiner Reminder: DERMASENCE hat auch eine hochwertige und gleichzeitig milde Waschlotion für jeden Hauttypen. Wenn wir jeden Tag Duschen, können wir das auch gleichzeitig mit einer guten Pflege verbinden, denn diese Lotion enthält Meersalz aus dem Toten Meer, das besonders reich an Mineralien und Spurelementen ist. Gleichzeitig beruhigt diese Wasch- und Duschlotion empfindliche Haut und verhindert ihr Austrocknen.
Perfekt also für jeden Hauttypen und den täglichen Gebrauch.

Ich bin immer froh gute Pflegeprodukte zu entdecken und kann euch mit diesem Produktset meine Favoriten empfehlen. Ideal vor allem im Winter, wenn die Haut eine hocheffektive, aber gleichzeitig milde Pflege braucht um dem Wechselbad an Temperaturen und Feuchtigkeit, sowie dem Tragen von Maske und Co, zu trotzen.
Probiert die Produkte also sehr gerne aus.