amely rose testetvegane Naturkosmetik von himmelgruenvegane Naturkosmetik von Himmelgruen

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Wer meinem Blog nun ein wenig folgt, dem wird aufgefallen sein, dass ich dieses Jahr ein wenig mehr verreise als sonst.
Mein Neujahrsvorsatz war das Reisen. Doch dass dieser Wunsch mehr mit sich zieht als das ständige Koffer ein uns auspacken, war mir an Silvester noch nicht bewusst.
Spätestens während meiner Reise nach Island vor einigen Tagen bemerkte ich, welchen wechselnden Umständen ich meine Haut aussetzte.
Warm, eisig kalt, windig, trocken, gefühlt war alles dabei und passend dazu mein perfektes Beauty Set.
Aus diesem Grund gibt es heute mehr als nur 1-2 Produkte. Ich zeige euch heute nämliche eine ganze Palette zum Wohlfühlen.

Himmelgrün:
Himmelgrün ist nicht nur ein toller Shop mit unter anderem hochwertigen Naturkosmetika, es ist auch eure Chance, ein kleines bisschen Alpen, wundervoll duftend und abgefüllt in Flaschen zu kaufen.
Getreu dem Motto „das beste aus der Natur“ vertraut ihr auf ein Familien-Unternehmen, mit einer wundervollen Geschichte und setzt gleichzeitig auf nachhaltige Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen, vor allem Kräuter.
Besonders gefällt mir an Himmelgrün, dass keine Ängste geschürt und geschaffen werden. Hier werden keine Produkte umworben, die gegen die vielen Unzähligen, oftmals gar nicht existierenden Probleme einer Frau (und Mann) ankämpfen. Hier kauft man ein Stück „Wohlbefinden“.
Denn nur wer innerlich ausgeglichen, schön und zufrieden ist, strahlt das auch nach Außen.
Amely Rose testet vegane Naturkosmetik von Himmelgruenvegane Naturkosmetik von Himmelgruen

Bäder:
Erst durch Himmelgrün habe ich gelernt, dass ein Bad nicht gleich Bad ist. Es gibt viele verschiedene Kompositionen, die verschiedenes unterstützen oder hervorrufen.
Von der idealen Pflege, bis zur Ausgeglichenheit findet ihr im Shop alles was das Herz begehrt. Es ist vielmehr die Möglichkeit einer Auszeit, mit der pflegenden Kraft der Natur.  Zusätzlich dient ein Bad mit den Produkten von Himmelgrün als ideale Grundlage für die weiterführende Pflege.
Ich stelle euch hier meine Highlights vor.

– Hanf Natur Bad:
Die Beschreibung „aufregend anders“ passt perfekt zu diesem Badezusatz. Da Hanf in Kosmetikprodukten in Deutschland noch nicht so auf dem Vormarsch ist, freue ich mich jedes Mal, das ein oder andere Produkt zu finden. Tatsache ist nämlich, dass die Hanfpflanze eine der ältesten Heilpflanzen ist.
„Aufregend anders“ ist jedoch nicht nur die Hanf-Komponente, sondern auch der ungewohnte, dennoch sehr erfrischende Duft. Dieses Bad wirkt entkrampfend, entzündungshemmend und Angst lösend und ist somit ein kleiner allround Alltagshelfer. Nichtsdestotrotz könnt ihr auch dieses Bad zur reinen Entspannung nutzen.

Anwendung: Empfohlen werden 3 EL um euer Bad zu einem Entspannungshighlight zu verwandeln.

Mein kleiner Geheimtipp, massiert die Flüssigseife direkt in eure Haut ein, wascht sie kurz darauf ab und nun könnt ihr mit weiteren Pflegeprodukten fortfahren.

Das Hanf Natur Bad bekommt ihr HIER oder HIER als kleine Probierversion.
amely rose testet vegane Naturkosmetik von Himmelgruenvegane Naturkosmetik von Himmelgruen

– 7 Kräuter Ruhe Bad:
Die 7 Kräuter bilden die ideale Komponente und unterstützen ihre persönliche Auszeit. Diese Flüssigseife fördert die natürliche Balance von Körper und Seele. Das Zusammenspiel von Lavendel, Melisse, Holunderblüten, Betonikakraut, Hopfen, Ringelblume und Johanniskraut sorgt für Harmonie, Ruhe und Ausgeglichenheit für Körper und Geist.
Zusätzlich wirken diese Inhaltsstoffe regenerierend und sorgen nicht nur für ein entspanntes Bad. Weitere positive Wirkungen ist zum Beispiel der Schutz der Haut vor dem Austrocknen.

Anwendung: Auch hier reichen 3 EL für ein Aroma Entspannungsbad. Natürlich gilt auch hier der Genießer-Tipp, die Flüssigseife direkt in eure Haut mit kreisenden Bewegungen einzumassieren.

Das 7 Kräuter Ruhe Bad bekommt ihr HIER oder HIER als kleine Probierversion.


– Bergkräuter Kraft Bad:
Dieses Bad ist mein persönlicher Favorit, da basisches Meersalz einen großen und vor allem wichtigen Bestandteil bildet. Dieses hat nämliche eine regenerierende Wirkung auf den Körper. Zusätzlich strafft es das Bindegewebe sichtbar, stimuliert den Zellstoffwechsel und die Fettverbrennung.
Grund genug häufiger zu Baden oder?

Anwendung: Auch hier benötigt ihr 3 EL. Ein wichtiger Tipp, der für alle Badezusätze gilt – es öffnet die Poren und bereitet die Haut somit perfekt auf Folgeprodukte von Himmelgrün vor.

Das Bergkräuter Kraft Bad bekommt ihr HIER oder HIER als kleine Probierversion.


– Zriben Bad:
Die Produkte mit Zirbe zählen zu den Highlights von Himmelgrün, denn die Zirbe wirkt nachweislich beruhigend und stressmindernd. Mit der Zirbenkosmetik von Himmelgrün könnt ihr diesen Effekt täglich erzielen.
Zusätzlich dazu beinhaltet auch dieses Bad Meersalz, was wie oben beschrieben das Bindegewebe strafft, sowie den Zellstoffwechsel und die Fettverbrennung ankurbelt.

Anwendung: 3EL verwandeln euer Bad in eine alpine Spa Anwendung.

Ihr bekommt das Zirben Bad HIER.
Amely Rose testet vegane Naturkosmetik von HimmelgruenAmely Rose, Amely, Rose, Amely_rose, Amelyrose,

7 Kräuter Ruhe Lotion:
Durch die Kombination verschiedener Kräuter wird die Haut mit wichtigen Nährstoffen versorgt und gepflegt. Diese Lotion sorgt also nicht nur für reichhaltige Pflege, sondern beruhigt die Haut.
Das Zusammenspiel 7 wichtiger Kräuter verwöhnt Körper und Geist.
So beugt zum Beispiel Vitamin E die Hautalterung vor. Zusätzlich wird ein natürlicher Hautschutz aufgebaut und die Inhalte wirken regenerierend und erholend.
Und somit ist die Lotion ideal für jeden Hauttyp und jedes Alter.

Anwendung: Wie bereits geschrieben ist die Lotion die perfekte Anschlusspflege nach einem (im Idealfall 7 Kräuter Ruhe-) Bad. Die Lotion wird sanft in die Haut einmassiert und am besten regelmäßig benutzt.

Die 7 Kräuter Ruhe Lotion bekommt ihr HIER.


Bergkräuter Kraft Fluid:
Mit diesem Produkt bekommt ihr ein Stück Alpen abgefüllt in einer Flasche. Es ist nicht nur ein Fluid aus hochwertigen Naturprodukten, zusätzlich steckt in ihm die Kraft der Berge und stärkt damit das Immunsystem. Es wirkt Haut glättend und natürlich feuchtigkeitsbewahrend. Dieses Fluid ist ein kleiner Alleskönner, die Komponente wilde Minze wirkt zum Beispiel konzentrationsfördernd, währenddessen Thymian befreiend ist und die Atemwege öffnet.

Anwendung: Am besten weckt ihr eure körpereigenen Kraftreserven am Morgen mit dem Fluid. Idealerweise nach einem entspannenden Bad, da dann die Poren geöffnet und somit aufnahmefähig sind.

Das Bergkräuter Kraft Fluid bekommt ihr HIER.

 

Hanf Balsam:
Wie bereits erwähnt, ist Hanf eine der ältesten Heilpflanzen und hat somit eine nachweisbare Wirkung auf Körper und Geist. Auch dieses Balsam sorgt für Geschmeidigkeit mit der Kraft der Natur.
Zusätzlich fördert dieses Produkt die Durchblutung und wirkt belebend, feuchtigkeitsspendend und ist eine regenerierende Anti-Aging Pflege.

Anwendung: Geeignet ist dieses Produkt für Hand- und Füßreflexzonen, sowie den Pulsbereich. Weiterhin könnt ihr Rücken und Brust sanft damit einmassieren.

Ihr bekommt den Hand-Balsam HIER.

Massagelichter:
Heute präsentiere ich euch eine absolute Neuheit auf diesem Blog. Selbst wünsche ich mir schon so lange eine Massagekerze, habe mich aber noch nie an eine gewagt. Heute zeige ich euch gleich zwei, von denen ich absolut überzeugt bin.
Das Bergkräuter Massagelicht und das Zirben Massagelicht.
Hier werden so viele Sinne angesprochen und verschmelzen miteinander, durch die Wärme, das Licht, den intensiven Geruch und die Berührungen. Die Kombination aus Wildkräutern ist ideal für die energetische Körperbehandlung und sorgt zusätzlich für einen natürlichen Hautschutz und wirkt pflegend.

Anwendung: Ihr zündet die Kerze an und gießt das flüssig, verschmolzene Körperöl in eure Hände, bevor ihr mit der Massage beginnt. Ein Genuss für die Sinne.

Ihr bekommt das Bergkräuter Massagelicht HIER und das Zirben Massagelicht HIER.
Wer schön sein will, muss nicht unbedingt leiden.
Man kann sich auch schön baden, das ist eher etwas nach meinem Geschmack. Ich kann euch die Produkte nur wärmstens empfehlen.

– advertorial –
*danke an Himmelgrün für die tolle vegane Naturkosmetik!
amely rose testet vegane Naturkosmetik von HimmelgruenAmely Rose testet vegane Naturkosmetik von Himmelgruen

amely rose in einem sommer look mit blauem mantel und roten haarenamely rose in einem sommeroutfit mit einem blauen mantel

Vielen lieben Dank fette Qualle für die tollen Fotos!
* Fotos: by Frédéric Sapart

Wer hat (spätestens dank des Blogtitels) beim Anblick des Eis auch einen Ohrwurm von „like ice in the sunshine“?
Keine Uhrsache und viel Spaß beim loswerden. 😀
Als kleine Wiedergutmachung gibt es einen schönen sommerlook, mit leichtem Mantel.
Endlich, endlich, endlich liege ich mal voll im Trend, statt wie gewöhnlich hinterherzuhinken. Hinken wäre gut!
Was mich und die zeitnahe Wiedergabe modischer Trends angeht, bin ich eher wie ein Opossum… Ein überfahrenes.

Und selbst das würde sich schneller im Klamotten-Dschungel zurechtfinden. Es fühlt sich gut an, ausnahmsweise mal nicht erst den Wildlederrock „ultratrendy“ zu finden, wenn er schon längst wieder aus den Läden raus und nirgends mehr zu finden ist. Und man sich nicht so vorkommt, als wäre man im Dunkeln in den Kleiderschrank
gefallen.
amely rose und ein blauer mantel der perfekte sommerlookamely rose als redhead mit tollem blumenschmuckamely rose in einem blauen sommerlook vor einem pinken schloss

Zu meiner Verteidigung: Ich habe auch einfach noch nicht das Verfallsdatum auf meinen Kleidern gefunden… Ist es ins Etikett genäht? Wo finde ich denn das modische Pendant zum Mindesthaltbarkeitsdatum, welches gut sichtbar auf dem Kilo Hack in meinem Kühlschrank ist? Woher soll ich denn wissen, wie lange es unbedenklich ist, ein bestimmtes Kleidungsstück zu tragen? Die Produktdesigner der Lebensmittelindustrie haben diesen überlebenswichtigen Hinweis wortwörtlich gut verpackt. Spielerisch erfährt man mithilfe einer Schnitzeljagd, wie lange man besagtes Produkt verzehren kann.

„Haltbar bis: Siehe Flaschenhals“ – Uhhh, noch ein Hinweis.

So macht sich an Richtlinien halten Spaß!

Doch hin und wieder findet auch ein blindes Huhn mal ein Korn. Mein Korn war dieses Mal Rose Quartz und Serenity. Zwei Farben die ich so ziemlich jedes Jahr trage, aber jetzt ist es was ganz besonderes. Denn stellt euch vor, dieses Jahr sind es die Trendfarben!

Wenn jetzt noch Übergewicht und Falten modern werden, dann ist 2017 mein Jahr.
amely rose im sommerlook mit roten haaren vor einem pinken schlossamely rose in einem blauen sommermantel

* Vielen lieben Dank fette Qualle für die tollen Fotos
* Fotos & Film: by Frédéric Sapart

Mein LondonVlog ist online! Und zwar HIER!
Lange hat es gedauert und wie heißt es so schön. Was lange währt wird endlich gut. Oder um es ganz genau zu nehmen, manchmal artet in meinem Berufsalltag die Anarchie aus.
Jeder Selbständige ist da anders…chaotisch.
Aber da so viele nachgefragt haben und dem Vlog erwartet haben – hier noch mal ganz offiziell.

Und wenn ich schon mal da seid, folgt mir gerne. Es kommen auf jeden Fall viele lustige, hilfreiche Videos. Einiges an Catcontent und natürlich travel Vlogs. Ich verspreche nur nicht wie schnell und regelmäßig 😀
ABER ich gebe mir Mühe!

Es gibt ein Highlight im Travel-Vlog.
Lange habe ich hin und her überlegt, denn ich fühle mich verpflichtet euch einen Mehrwert zu geben. Ihr versüßt meine Tage mit euren lieben Kommentaren und ich möchte euch etwas dafür zurück geben.
Also habe ich mich durchgerungen und werde jetzt wahrscheinlich in der Blogger-Szene dafür gehasst, aber ich verrate euch ein Geheimnis! Nein, ich verrate euch gleich 3x Geheimnisse!
Lange habe ich hin und her überlegt, denn mich hat die Suche nach diesen Geheimnissen gekostet.
Denn anders als Kleidungsstücke, Foodhacks,etc., wird eine Information nicht gesponsert.
Diese wird verschwiegen, während man nur so von Labels und Links erschlagen wird und den „Ich habe NUR FÜR euch einen 15% Gutschein erhalten“ Floskeln aka „ich verdiene mir eine goldene Nase, wenn ihr so dumm seid und es nachkauft“.

Doch ich verrate euch etwas, was mir meine Shooting-Reise um einiges erleichtert hätte und ganz ehrlich, wer will keine schönen Instagram-Bilder!
Ich verrate euch die genauen Adressen zu diesen 3 Locations!
Amely Rose in einer Designer Winterjacke vor einem blauen Graffiti in London.

pinkes barbie Hause und Amely Rose in einer cloud Jacke

Amely Rose in einem blauen Zweiteiler in London

Ihr habt schon alle Outfits gesehen. Wer sich jedoch die ganze Serie noch mal anschauen will,
verlinke ich sie euch gerne. HIER GEHT ES ZU DEM POST VOR DER ROSE TÜR. Davon gibt es sogar ein making of im Vlog, wenn ihr also sehen wollt, wie es (im Schnellverfahren aussieht) wenn wir (die fette Qualle und ich) shooten – noch ein Grund mehr, beim Video vorbei zu schauen. Und noch ein Geheimnis – es ist bei weitem nicht so glamourös wie man denkt. -.-
HIER GEHT ES ZU DEM POST VOR DEM GRAFFITI. Ich habe euch im Vlog die genaue Adresse genannt. Wobei dies ein Graffiti- und Szeneviertel ist. Nehmt euch also gut was an Zeit (und wenn ihr gerne coole Food-Trends probiert und/oder einzigartige Kleidungsstücke kauft) und Geld mit. Ein kleiner Tipp von mir, meidet die Sonn- und Feiertage. In dem Vierteil ist es sonst absolut überlaufen.
Und HIER GEHT ES ZU DEM POST VOR DEM BLAUEN RESTAURANT. Ich gebe zu, vielleicht nicht der Favorit von allen, zumindest was die Location angeht. Ich liebe sie und gesehen habe ich sie bei einer bekannten deutschen Bloggerin. Ich habe mich dumm und dämlich gesucht, um diesen Ort zu finden und genau DAS möchte ich euch ersparen.

Wenn ihr die Idee gut findet, werde ich euch auch in meinem Island Vlog die Adressen nennen.
Nicht vergessen, dort habe ich vor einem Eisschorlen-Meer und auf einem Flugzeug fotografiert. 😉
Also, wenn euch die Idee gefällt – gebt mir gerne Bescheid.

Und nun, schaut euch den LondonVlog an.