Wochenrückblick #1

KQ9A0125 Kopie kleinKQ9A0080 Kopie Klein

Vielen lieben Dank fette Qualle für die tollen Fotos!
* Fotos: by Frédéric Sapart


WHAT I WEAR
: Jacke: Zara | Dress: Asos | Herz Tasche: Zara | Hut: Zara


Den wundervollen BigBen  gibt es BALD  in meinem London-Video:
HIER


Wochenrückblick:
Typisch Frau, sie will was sie nicht haben kann! (Wobei ein Shooting vor dem BigBen wollte ich schon immer.)
Während ich 2016 noch überzeugt war, dass Einzige was mir fehlt um glücklich zu sein, das „Reisen“ ist. Bin ich bereits im März völlig überfordert

Für mich ging es nach Island. Für einige, wenige Tagen kam ich zurück in meine geliebte, ruhige Eifel und danach direkt weiter nach London. Doch dieser Trip war von Anfang an das reinste Chaos.

Bereits während der Planung hatte ich dieses wohlige, all zu bekannte Gefühl im Bauch – das alles so richtig in die Hose gehen wird!
Da ich aber unter dieser Reise-Angst (schlimmer als Flugangst, denn man fürchtet die ganze Reise, nicht nur den Flug) schon seit Jahren leide, bin ich vor jedem Trip felsenfest davon überzeugt, dass es fürchterlich wird. Es war nicht so schlimm, wie vor meiner Island-Reise, die mich Tage zuvor nachts wach hielt und dicke Krokodilstränchen mir die Wangen runter liefen, dennoch…auf seine eigene Art und Weise war es schlimm.

Wie ihr bereits in DIESEM POST nachlesen konntet (es gibt hier noch einen weiteren tollen LONDON POST), startete die Reise bereits holprig. Denn während wir absolut im Stress um 3 Uhr morgens aus der Wohnung huschten und ja nicht versuchten zu spät da zu sein, übersahen wir völlig, zu welchem Flughafen wir mussten. Wir wurden also begrüßt, mit den Worten, am falschen Flughafen zu sein. Nach kurzer Panik stellten wir fest, dass wir es in der knappen halben Stunde, niemals in die nächste Stadt – zum richtigen Flughafen schafften, also kauften wir mit bitterem Gesicht neue Tickets.

Nun ging es mit einem Stopp in Hamburg, nach London. Stunden später waren wir da, mit einem flauen Gefühl im Magen und warteten nur so auf das nächste Missgeschick.
Doch die ganze Woche war hinsichtlich unserer Erwartungen erstaunlich ruhig, produktiv und vor allem – WUNDERSCHÖN!

Wir (ich und die fette Qualle) lebten in der Nähe der Mile End-Station und hatten ein tolles Apartment in zentraler Lage. Jeden Tag waren wir unterwegs und hatten eine gesunde Mischung aus Arbeit und Touri-Leben. Wir waren bereits schon einige Male unterwegs, aber dieser Trip ist bis jetzt mein liebster mit meiner fetten Qualle.
KQ9A0052 Kopie klein KQ9A0040 Kopie klein

Touri-Tipp:
Von mir wird es keinen gesonderten Touri-Tipp-Post geben, auch wenn ich es mir wirklich jedes Mal vornehme. Irgendwie verbringe ich dann doch die ganze Zeit mit shooten und dem ganz gewöhnlichen Touri-Dingen. Und freut auch nicht auf einen Haul, ich bin da nämlich der absolute Sparfuchs (nicht nur auf Reisen) und habe mir genau GAR NICHTS gekauft.
Ich weiß ich bin die schlechteste Fashion-Blogger, was das angeht. Aber in Zeiten der Globalisierung und online-shoppings habe ich nicht das Gefühl wirklich etwas kaufen zu MÜSSEN, weil ich es sonst nie bekomme.

Tipp #1 – die Bahnkarte:
Ich lehne mich mal dezent aus dem Fenster und sage „verzichtet auf die Oyster Card“. Wir wurden vor Ort von einem netten Mitarbeiter informiert und kauften eine gewöhnliche 7-Tageskarte. Das kam uns am Ende des Trips billiger und zusätzlich – fragt nach der Touri-Broschüre!
Durch die 7-Tagestickets und der dazu gehörigen Broschüre könnt ihr preiswerter in einen Großteil der Attraktionen rein. 2 for 1, heißt die Aktion und wir haben bei Madame Tussauds, eine Boots Rundtour und das London-Eye 50% gespart!

Tipp #2 – die Busrundtour:
Ich liebe Rundtouren! Wir machen egal wo wir sind Eine. In London habe ich etwas tiefer in die Tasche gegriffen und die fette Qualle mit der B-Bakery Afternoon Tea Bus Tour überrascht. Ihr kombiniert eine Stadtrundfahrt UND afternoon Tee, gibt etwas, was noch britisher ist? In einem süßen, altmodischen Doppeldecker Bus, der super süß und liebevoll dekoriert ist, fahrt ihr knapp 2 Stunden lang durch die Stadt und esst das leckerste Gebäck (süß UND herzhaft)zu Tee, Kaffee und Kakao.

TIPP – zögert nicht und bittet um Nachschub! Wir haben uns etwas geziert und wurden danach wort wörtlich überhäuft!

Geärgert:
Packt auf jeden Fall auch classy Klamotten ein! Wir kamen in viele Sachen nicht rein (Bars, Restaurants etc.) aufgrund unseres Alltag-Looks. Darüber haben sich auch viele Londoner beschwert, da anscheinend aufgrund der hohen Anfrage öffentliche Bars etc. mit Türstehern ausgestattet wurden und einen mit „we have a dress code“ weg schicken.

Schade! So haben wir einiges verpasst.

Verpasst | Gegessen:
Oder HÄTTE ICH GERNE gegessen! Ich spare zwar am Klamotten-Shoppen, doch was Essen angeht, bin ich da aus einem anderen Holz geschnitzt. Ich finde man lernt eine Kultur erst so richtig durch den Magen kennen und ganz ehrlich, wenn ich reise geht fast mein ganzes Geld beim Essen flöten. Dieses Mal habe ich einige Foodtrends leider verpasst und gerade London hat da einiges zu bieten.

Wie cool sind den bitte die Rrainbow Bagels?

Die bekommt ihr (angeblich) in BrickLane im Beigel Shop. Wenn ihr dort seid, probiert einen für mich mit!
KQ9A0108 Kopie klein KQ9A0047 Kopie klein

(Visited 127 times, 11 visits today)

22 Kommentare zu “Wochenrückblick #1

  1. Liebe Amelie Rose, was für atemberaubende Fotos! Ganz großes Lob an die fette Qualle!
    Tolles Outfit, Du siehst wunderschön aus und passt perfekt in die Kulisse. Du hast echt nix gekauft?!! Ich kann ja nicht in London sein ohne zu Lulu Guinness und Kate Spade zu gehen 😉
    In die Bricklane haben wir es auch nicht geschafft, Sarah kannte es schon und hat uns immer irgendwie drumrumgelotst.
    Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    1. Danke, das Lob richte ich ihm natürlich aus :) Ich bin da wirklich dankbar dass er so geduldig mit mir ist und auch wirklich enorm viel fotografisch rausholt <3
      nein ich habe absolut nichts gekauft! Ich reise schon seit dem ich 11 bin so grob 1 mal im Jahr nach London. Am Anfang habe ich super viel gekauft, aber mit den Jahren hat es dann irgendwie nachgelassen und ich finde die meisten Sachen online. Irgendwie bin ich da nicht richtig Mädchen haha

  2. Woww, amazing photoshoot, I love it! You look so pretty and stunning, I’m in love with all the details! The bag is super cute and the jacket is absolutely wonderful :)

    xoxo dear ❤
    Melania | mimalditadulzura.com

    1. Danke liebe Katy!
      Ja absolut. Ist bei mir mit Deko so. Die Sachen sehen wundervoll VOR ORT aus
      Und anscheinen schafft es auch jeder, die Urlaubsstücke schön in den eigenen 4-Wänden unterzubringen,
      bei mir wirken sie aber nur fremd und störend :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *