gym time and sportswear | a pink cheerleader look

gym_time, healthylife, sporty, sports, pink, cheerleader, redhead, amely_rose, amelyrose, twopiece, fitness, fitnessmodel, braid, braids, braidstyle, hairdo,gym_time, healthylife, sporty, sports, pink, cheerleader, redhead, amely_rose, amelyrose, twopiece, sportsground, sportplatz, flechtfrisur,

* Vielen lieben Dank fette Qualle für die tollen Fotos!
* Fotos: by Frédéric Sapart

what I wear: pink Suit: Asos | Heels: Bold

Das sportlichste in diesem Bild ist wohl mein Outfit.
Oder bin so schon so sehr fashionvictim, dass ich alles thematisch interpretiere?
Bitte sagt, dass ich nicht die einzige bin, die findet, es hat was von einem Cheerleader Look.
Aber für die Sportmuffel unter uns, die dem Thema nichts abgewinnen können –
keine Sorge, hier geht es nicht um cleaneating, healthy living und ich mache garantiert nicht auf Fitnessmodel.
Heute zeigt euch ein Redhead, wie ein Modeblogger sich zum Sport anzieht. Die instagrammable Version von Sport.

Ich mische nun schon seit einigen Jahren auf Facebook mit, lese mich täglich eher unfreiwillig in fremde Leben rein, und manchmal like ich sogar etwas, was eine mir total unbekannte Person gemacht hat. Aber ich bin dankbar dafür, denn Facebook lehrt uns lebenswichtige Dinge.
Zum Beispiel:
Seit Jahren habe ich falsch Sport gemacht!
Anscheinend muss man es vorher breit bei Facebook ankündigen und danach mit einem Selfie vor einem fleckigen Spiegel nachweisen. Ansonsten zählt es nicht! Genauso ist es mit Instagram, einer Plattform, die nur dafür da ist, damit wir Essen haben. Ich frag mich jedes Mal, wie meine Oma es vor Jahrzehnten geschafft hat, einen leckeren Braten zu zaubern. Geht das überhaupt OHNE es vorher aller Welt zu zeigen?
Wie war das noch mal? Kochen, atmen, anrichten, atmen, tausend Fotos knipsen, atmen, merken dass die Fotos nicht gut genug sind, also sucht man einen neuen Standpunkt, atmen, wegschmeißen weil es schon kalt und ungenießbar geworden ist.
Wahrscheinlich lief man damals durch das ganze Dorf von Tür zu Tür und zeigte jedem analog seine kulinarischen Fertigkeiten.
gym_time, healthylife, sporty, sports, pink, cheerleader, redhead, amely_rose, amelyrose, twopiece, sportswear, gymwear, braids, braidstyle, kimkardashianbraidsgym_time, healthylife, sporty, sports, pink, cheerleader, redhead, amely_rose, amelyrose, twopiece, sportswear, gymwear, braids, braidstyle, kimkardashianbraidsgym_time, healthylife, sporty, sports, pink, cheerleader, redhead, amely_rose, amelyrose, twopiece, sportswear, gymwear, braids, braidstyle, kimkardashianbraidsIch bin nur froh, dass wir noch keine App zum Atmen oder Schuhe binden brauchen. Ich meckere auch nur, weil für mich selbst das Schuhe binden zu einer körperlichen Herausforderung wird. Irgendwie wäre ich doch froh, wenn es dafür eine App gäbe…
Aber ich muss nicht ins Gym! Nein, ich habe da etwas ganz Neues für mich entdeckt! Ich mache zwei Mal die Woche etwas, das sich „shooten“ nennt. Ist mindestens genauso anstrengend. Und es ist schon irgendwie ironisch, dass mich bereits der Weg zu dieser sportlichen Location so richtig ins Schwitzen gebracht hat, denn Fräulein Rose kann nur auf feinstem Tartanboden fotografiert werden!
Das Problem an der Sache: In meinem Umfeld gibt es weit und breit keinen Outdoor-Sportplatz…außer an meiner alten Schule. Man kann ja eine neue Location suchen, wäre ja nur nicht so schmerzvoll wie über einen Zaun zu klettern und durch Dornengebüsch zu waten.
Und um das alles noch unerträglicher zu machen, kann man das alles auch voll beladen wie ein Esel tun. Kann ich jedem empfehlen….nicht!
Witzig wird es erst, wenn man richtig paranoid und in einem Affenzahn shootet, mit aufgekratzten Armen und Beinen, in der Hoffnung, dass niemand einen entdeckt. Nur damit einem dann auffällt, dass der Hausmeister einen die ganze Zeit beobachtet hat…
Hilft ja alles nichts. Einfach den grimmig dreinblickenden Mann ganz dreist fragen, ob man weiter shooten kann, wobei er sich hinsetzt und gemütlich wartet bis man fertig ist und gnädigerweise einem das Tor aufmacht. Ich bin heilfroh, dass ich nicht zurück durch das Dornengeflecht und über den Zaun musste.

Für diese Woche habe ich definitiv genug Sport gemacht!
Wie haltet ihr euch denn fit?
gym_time, healthylife, sporty, sports, pink, cheerleader, redhead, amely_rose, amelyrose, twopiece, sportsground, braids, fitnessmodel, fitness, gymwear,gym_time, healthylife, sporty, sports, pink, cheerleader, redhead, amely_rose, amelyrose, twopiece, sportsground, braids, fitnessmodel, fitness, gymwear,gym_time, healthylife, sporty, sports, pink, cheerleader, redhead, amely_rose, amelyrose, twopiece, sportsground, braids, fitnessmodel, fitness, gymwear,

(Visited 147 times, 4 visits today)

33 Kommentare zu “gym time and sportswear | a pink cheerleader look

  1. Ich muss dir jetzt wirklich mal ein Kompliment aussprechen! Ich liebe deinen Style, deine Fotos sind der absolute Hammer und ich deine ehrliche Art zu schreiben ist echt unglaublich erfrischend! Eigentlich liebe ich Sport (und ja, ich weiß, eigentlich ist ja schon ne Verneinung an sich), aber wie ich mich momentan fit halte? Mit dem Bestreiten des Weges von der Couch zum Kühlschrank, haha …

    Liebst, Sarah-Allegra
    http://www.fashionequalsscience.com

  2. Du siehst fantastisch aus Süße. Das Outfit ist der Hammer und wo nur hast Du diese tolle Sonnenbrille gefunden. An Sport denke ich bei den tollen Fotos jetzt weniger. Okay ich hasse Sport und wenn ich dran denke eher negativ. Ich habe einen guten Crosstrainer hier stehen, damit Sport nicht mit Umwegen verbunden ist.;)
    Alles Liebe und schönen Sonntag, Tina

    PS ich finde es klasse wie ehrlich Du schreibst. Das schätze ich sehr, ich mache das für mich auch so.

  3. Wow, Knaller-Fotos! 😀

    Normalerweise halte ich mich mit Workouts fit, normalerweise, denn momentan schludere ich total. Ich habe immer ne andere Ausrede – zu müde, zu warm, zu was weiß ich noch alles. Ich hoffe, ich überwinde meinen inneren Schweinehund bald wieder. 😉

    Einen guten Wochenstart und herzliche Grüße – Tati

  4. meine liebe Amely,
    ich bin wieder einmal begeistert von diesen Fotos! und natürich dem Look! die goldenen Details sind so perfekt auf das Pink und Rosé abgestimmt. ich stehe gerade auch total auf solche Buisness artigen Hosen. klasse Farbe :)

    hab eine wundervolle Woche Liebes,
    ❤ Tina

  5. Die Fotos haben sich auf jeden Fall gelohnt!
    Ich bin auch nicht so der Sportstyp, versuche mich aber gerade ein bisschen mit Laufen fit zu halten. Ich laufe um zu essen, sozusagen. Das habe ich von meiner Mami, sie nascht unheimlich gern und möchte darauf nicht verzichten, also geht sie joggen. :)
    Ich würde es mir manchmal auch wünschen, diese Zeit ohne Insta&Co. erlebt zu haben. Wenn ich mir die Stapel alter Briefe meiner Eltern so ansehe, dann werde ich echt neidisch. Ich habe sicher die cooleren Erinnerungsfotos, aber sie haben Liebesbriefe und so etwas…
    LG Charli von https://frischgelesen.de

    1. Ach das ist ja echt witzig mit dem „zum essen laufen“, ein super Ansporn.
      Ach ja das waren noch schöne Zeiten wenn man auch den ersten Brief des Partners hat….jetzt hat man die erste belanglose, dahingerotzte Whats app Nachricht :/
      eher semi spektakulär.

  6. DANKE für den Lachflash am Morgen, du bist einfach grenzgenial. Tja, wie heißt es so schön, du hast es nicht gemacht oder erlebt, wenn du es nicht auf IG & Co gepostet hast, ab und zu kommt es mir wirklich so vor. Aber wenn es die Menschen dafür dazu bringt Sport zu machen, nur um mit den ganzen Insta-Fitnessfreaks mithalten zu können, hat es ja auch was Gutes, mir gefällt deine Variante des Sports da schon deutlich mehr. Ich bin übrigens auch Extremsportler, stundenlang durch Einkaufsstraßen und Shoppingcenter laufen bringt mich mehr aus der Puste als 1 Stunde laufen, also Workout done. Happy sunny day du Liebe, allerliebste Grüße, x S.Mirli!
    http://www.mirlime.com

    1. Ja die Shoppingmeilen hoch und runter sprinten ist das auch eher meine Sportart 😀
      Und ich freue mich, dass dir der Post gefällt.
      Absolut, Instagram hilft ja schon, obwohl ich mein tägliches Cheatday-essen in der dunklen Ecke esse,
      damit das niemand sieht xD

  7. Was für hammermäßige Bilder! Dafür hat es sich auf jeden Fall gelohnt durch die Dornenbüsche zu hüpfen. Ich man ja ein absoluter Fitnessfreak, war es aber auch schon von Kindesbeinen auf. Aber das es keine App zum Schuhe zubinden gibt, finde ich momentan auch etwas doof :-)

    Liebe Grüße Kristina von KDsecret
    PS: Momentan gibt es bei mir eine Kleinigkeit von Flaconi Blog zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *