Generation Online – senfgelber Sommerlook & stilvolle Handyhüllen

stilbag_senfgelber_sommerlook_leichter_mantel_nerdbrille_zara_zarasale_clip-in_extensions_handyhülle_smartphone_phonecase_handytasche stilbag_senfgelber_sommerlook_leichter_mantel_nerdbrille_zara_zarasale_clip-in_extensions_handyhülle_smartphone_phonecase_handytasche

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.
Generation: Online
Man weiß, dass man alt ist, wenn man einen Satz mit „damals…in meiner Jugend“ beginnt.
Und gerade als hippe Fashion-Bloggerin habe ich mich seit Jahren gesträubt diesen Satz offiziell zu nutzen. Doch heute komm ich nicht drum herum.

Damals…in meiner Jugend, da habe ich tatsächlich fast einen Euro pro SMS gezahlt.
Ich kann mich noch vage an Zeiten erinnern, in denen man Buchstaben absichtlich verschluckt hat, nur um Zeichen zu sparen und bloß keine 2te SMS zu schicken. Man hat einen Streit tatsächlich verschoben, denn ihr könnt euch nicht vorstellen, wie teuer Missverständnisse und Erläuterungsversuche werden konnten.
Das Nr.1 Geschenk waren zu diesen Zeiten kleine, zerknüllte Quittungen mit Handyguthaben drauf. Mensch, liefen da Freuden-Tränen! Und ich meine das hier absolut nicht sarkastisch.
So war das eben….damals.
Denke ich an diese Zeiten zurück wird mir ganz mulmig. Ich kann mich noch gut an diesen Mini-Herzstillstand erinnern, wenn man zufällig ins Internet gegangen ist. Stundenlanges surfen? Fehlanzeige.

Heute undenkbar für mich.
Mittlerweile ist mein Handy zu meinem treuen Begleiter geworden. Und manchmal ertappe ich mich, wie ich panisch werde, nur weil ich es nicht finde. Meist umklammere ich es dann einfach mit der anderen Hand und übersehe das Smartphone dabei völlig.
Aber wen wundert es? In diesem kleinen,wild vibrierenden Ding steckt mein halbes Leben – mindestens. Es ist so viel mehr als ein Telefon geworden. Mittlerweile ist es Kommunikationsmittel Nr. 1, Navi, Kalender, Notizbuch, mobiles Internet und und und.
D
eswegen ist der richtige Schutz auch so wichtig. Und bevor hier jemand auf schmutzige Gedanken kommt, ich spreche natürlich immernoch vom Handy. Denn man merkt erst, wie wichtig das kleine Gerät für unseren Alltag ist, wenn es mal nicht funktioniert.
Wir kennen bestimmt alle diese Schrecksekunde – die sich anfühlt wie eine Ewigkeit – wenn das Handy doch mal aus der Tasche rutscht, vom Tisch fällt oder aus der Hand gleitet. Wie man hilflos zuschaut, wie es fällt und fällt.
Und dann traut man sich nicht mal, es wieder hochzuheben und befürchtet das Schlimmste zu entdecken. Wer dieses Gefühl nicht kennt, der darf sich freuen. Wer doch, sollte unbedingt weiter lesen. Denn
sicher ist nicht sicher.
stilbag_senfgelber_sommerlook_leichter_mantel_nerdbrille_zara_zarasale_clip-in_extensions_handyhülle_smartphone_phonecase_handytasche stilbag_senfgelber_sommerlook_leichter_mantel_nerdbrille_zara_zarasale_clip-in_extensions_handyhülle_smartphone_phonecase_handytasche stilbag_senfgelber_sommerlook_leichter_mantel_nerdbrille_zara_zarasale_clip-in_extensions_handyhülle_smartphone_phonecase_handytasche
Ganz schön verkorkst
Sind die Handyhüllen von stilbag. Und genau in dieses moderne und doch individuelle Design habe ich mich absolut verliebt. Endlich mal eine Handytasche die schön aussieht, praktisch ist und für jedes Handymodell verfügbar. Denn die Taschen werden nach deinen Angaben genau auf dein Gerät und Model angepasst. Der kleine Luxus für die Individualisten unter uns.
Ein weiteres Plus, ihr kriegt dort nicht nur Taschen für eure Smartphones, sondern auch den individuellen Schutz für eure Tablets und E-Reader.

Mir hat es vor allem die „Vigo“-Kollektion in schöner, leicht retro wirkender Kork-Optik, angetan. Ich habe mich dementsprechend auch für zwei helle Motive entschieden.
Zum einen die Tasche im typischen Kork-Farbton und lachsfarbenen Innenfutter. Ich mag das hochwertige Design und Material, die seriöse Optik und dann doch dieser auffällige Farbtupfer durch das Innenmaterial. Traumhaft schön und man bekommt das Handy schnell und sicher rein.
Die Verarbeitung ist einfach nur bezaubernd, das Material ist besonders soft und gleichzeitig sehr robust und schmutzunempfindlich.
Was mir besonders wichtig ist, da ich bereits viele Nicht-Plastik-Hüllen hatte und diese nach 2 Tagen in meiner Tasche und ständigen Gebrauch einfach nicht mehr ansehnlich aussahen.
Gleiches gilt für das strapazierfähige, fusselarme und schmutzempfindliche Innenfutter aus Wollfiltz. Dieses sieht nicht nur wundervoll aus, sondern hat eine ganz spezielle Funktion – es ist so konzpiert und verarbeitet, dass euer Handy nicht heausfällt!
Nichtsdestotrotz ist es super im Ungang um man bekommt das Smartphone leicht reingesteckt aber auch raus.
stilbag_senfgelber_sommerlook_leichter_mantel_nerdbrille_zara_zarasale_clip-in_extensions_handyhülle_smartphone_phonecase_handytasche stilbag_senfgelber_sommerlook_leichter_mantel_nerdbrille_zara_zarasale_clip-in_extensions_handyhülle_smartphone_phonecase_handytasche Ein weiteres Highlight war für mich auch die weiße kork Handyhülle, die besonders edel aussieht. Ich habe mich für das Modell mit knalligem roten Innenfutter entschieden. In meinen Augen der perfekte Kontrast.
Und mir gefällt auch hier, wie sich die Hülle in der Hand anfühlt, aber auch wie sich das Material um das Smartphone schmiegt. Es passt sich dem Handy an und bietet so den perfekten Schutz, das gilt für glatte und gummierte Ausführungen.

Natürlich gibt es im Shop noch viele verschiedene Modelle zu finden. Vom derben, rustikalen dunklen Korb bis hin zu sehr verspielten Handytaschen, sowie Filztaschen und natürlich werden auch unzählige Handymodelle aufgelistet.
Ihr findet auch für euer Smartphone den idealen Schutz!

Wichtig, solltet ihr die Handytasche bei Dawanda bestellen, gebt euer handy Modell bzw. die Maße beim Kauf an. Wenn ihr eure Handytasche über den Shop bestellt, sucht ihr dort ganz praktisch direkt euer Modell aus.

Schaut euch gerne bei Stilbag um. Egal ob im Shop oder auf ihrer Dawanda-Seite.

 

*danke an stilbag für die tolle Zusammenarbeit
stilbag_senfgelber_sommerlook_leichter_mantel_nerdbrille_zara_zarasale_clip-in_extensions_handyhülle_smartphone_phonecase_handytasche

(Visited 171 times, 1 visits today)

53 Gedanken zu „Generation Online – senfgelber Sommerlook & stilvolle Handyhüllen

  1. Du siehst richtig klasse aus Amely Rose. Danke für die Empfehlung für Handyhüllen. Sehr wichtig 🙂
    Stell Dir vor wir hatten mal einen Vertrag, damals ;), da waren die ersten 10 Sekunden eines Handytelefonats kostenlos. Dannach wars richtig teuer. Wir hatten dann immer ganz viele 9 Sekunden Gespräche :))
    Liebe Grüße aus Thailand, Tina

  2. Liebe Amely,

    ich erinnere mich auch noch an diese SMS Zeiten. Mir kamen da gerade wirklich alte, längst verdrängte erinnerungen hoch. Ich kann mir heute auch gar nicht mehr vorstellen, wie man so leben konnte. Wobei ich hiermit jetzt nicht sagen will, dass es schlechter war. Diese Smartphone losen Zeiten waren irgendwie persönlicher. Ich schweife ab!
    Die Handyhüllen sind wirklich schön! Besonders die aus Kork! Mein Handy würde sich sicherlich auch sehr freuen, wenn ich eine kaufen würde. Mir fällt es jeden Tag bestimmt drei Mal herunter.

    Liebe Grüße und dir einen schönen Sonntag!
    Anna 🙂
    https://wwwannablogde.blogspot.de

  3. Kicher, Hust …. Damals in meiner Jugend …*gg Musste grad so grinsen . Ich kann mich erinnern als es noch Zeiten ohne Handy gab. Als wir ohne technische Spielzeuge den Tag draußen verbracht haben. Als das Telefon noch eine Wählscheibe hatte, und nur wenige Haushalte überhaupt ein Telefon hatten. Das war damals 😉 Alles danach ist Neu 🙂
    Genau wie Kork zum vernähen . Ich mag das Material sehr. das ist wirklich toll . Meine Handyhülle ist aus Leder . Ob ich mir irgendwann eine Hülle nähe oder kaufe weis ich nicht. Aber einen Schutz kann ich 100 % empfehlen .
    LG heidi

    1. Hallo liebe Heidi,
      haha oh ja das stimmt. Wobei für mich kommt es dem ja nahe…immerhin gab es ZU MEINER ZEIT 😉 Zeiten,
      in denen man nicht telefonieren konnte wenn jemand im Internet war – sprich es gab auch nicht immer in jedem Haushalt ein Telefon haha

  4. Liebe Amely, aufregendes Outfit und dabei doch nicht zu viel und das alles in einem wunderbaren Gelbton – Top Look.
    Ja, „damals … in meiner Jugend“ – es ist wirklich erschreckend, wie schnell die Zeit und wie man sich an die neuen Errungenschaften der Technik gewöhnt; zuerst war das Handy nur zum Telefonieren, dann auch für SMS und heute ist das Smartphone ein Universalgerät angefangen vom Fotografieren, Surfen, Navigieren, Übersetzen und enthält unser „halbes Leben“. Ein guter Schutz ist daher wichtig sowohl für die Daten als auch für das Gerät selber und für das Gerät hast du eine sehr schöne Alternative vorgestellt. Ich denke, ich werde da mal schmökern – meine Handyhülle gehört ohnehin schon längst ersetzt. Danke für den Tipp.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend.
    Alles Liebe Gesa

  5. Erstmal musste ich über deine Einleitung schmunzeln, denn ich kenne die Zeiten auch noch. Und ja: Man hat versucht die zweite Sms zu vermeiden bzw. gab es bei mir auch immer Diskussionen über das Liebe Handyguthaben. Die Eltern haben nur ein gewisses Budget pro Monat gezahlt, war ich drüber musste ich mir selbst die neue Karte kaufen. Das war schon hart und Bilder wurden natürlich überhaupt nicht versendet, denn das war ja noch teurer.

    Deinen Look finde ich übrigens große Klasse, obwohl ich gar nicht der größte Fan der Farbe gelb bin. Aber hier gefällt sie mir toll und sie steht dir unglaublich gut.

    Oh ja das hatte ich und Dankeschön fürs Däumchen drücken, denn das kann ich echt gebrauchen. Mittlerweile habe ich zum Glück schon über die Hälfte geschrieben, aber bin jetzt deshalb auch am schweren Teil angelangt, wo ich zum ersten mal in meinem Studium eine eigene Analyse durchführen muss. Ich hoffe das haut alles hin, gerade denke ich nämlich denke an alle Worst-Case-Szenarien und was so schiefgehen kann.

    Also mir hat Dark gut gefallen, denn es war mal was anderes und nicht die typische deutsche Serie. Die Grundprämisse ist spannend, der Cast extrem gut und es kommen einige Wendungen die einen echt umhauen und sprachlos machen. Jedoch gibt es hier und da ein paar Längen, aber trotzdem lohnt es sich dran zu bleiben, denn das Finale macht Lust auf eine zweite Staffel.

  6. Oh ja, ich kann mich auch noch an Zeiten erinnern, in denen SMS echt teuer waren. Und man noch kein Smartphone usw. hatte. Schon verrückt wie schnell sich das doch komplett geändert hat. In meiner Schulzeit waren am Anfang Handys noch gar kein Thema und dann ging das wirklich schnell.
    Vorm Abi hatten zwar schon ein paar ein Smartphone, aber die Masse noch nicht. Ich will gar nicht wissen, wie schwer es mittlerweile geworden ist die Schüler vorm Tricksen damit abzuhalten. 😉

    Auf Island wäre ich mit der Autovermietung auch echt vorsichtig. Gerade, wenn man sich auch auf die Schotterstraßen wagen will; da muss man dann auch total mit der Versicherung aufpassen…

  7. Wirklich sehr schönes Outfit! Deine Bluse ist einfach top. Die Handyhüllen schauen auch super aus – besonders die aus Kork – die könnte ich mir vorstellen. Und ja, auf diese Zeiten erinnere ich mich ganz gut, ich konnte damals das Internet nur in der Schule oder in der Bibliothek verwenden, zu Hause hatte ich keine Verbindung, erst als ich die Fachhochschule besuchte – also Jahre her – jetzt kommt es mir unglaublich.
    xx Vera
    https://simplelivingstyleby/vera.blogspot.co.at

  8. Liebe Amely Rose
    Dank deinem lieben Kommentar bin ich hier gelandet. Dein Bericht gefällt mir sehr und weckt viele Erinnerungen. Handyhüllen mag ich auch, vor allem seit meiner „Bruchlandung“. Die zum Einstecken bevorzuge ich. Deine Korkhülle ist total schick (dein Outfit natürlich auch!)
    heitere Grüsse Britta

  9. Gerne doch =)
    Ohja ich kenne das Problem zu gut 😀 Die Handcreme is wirklich super, wobei ich denke eher für den Sommer, durch die leichte Textur.

    Ein sehr cooler Look, steht dir ausgezeichnet =) Meine Farbe wäre es allerdings nicht, mir steht kein Gelb 😀
    Ich sage auch total oft damals und meine Mutter muss immer lachen, weil sie sagt ich wäre noch zu jung dafür. Aber es is nun mal so, dass sich auch in den wenigen 10 Jahren seit meiner Jugend so viel verändert hat, daher stimmt das damals xD
    Mein Handy fällt gerne mal runter, aber die Hülle schützt es soweit recht gut, zumindest in der Wohnung. Denke auf den harten Asphalt wäre das auch wieder was anderes, aber das is mir mit meinem Neuen noch nicht passiert. Mein S5 Mini is mal auf den Asphalt aus und hatte auch nur eine Macke am Rahmen, Hülle sei Dank ^^
    Liebe Grüße

  10. Oh mann, liebe Amely, ich kenne diese Zeiten und musste gerade richtig schmunzeln als ich deine Zeilen las. Bloß keine zweite SMS verschicken, das unendliche tippen auf den Knöpfen, bis man die Nachricht fertig hatte. Heute spreche ich alle meine Nachrichten ein. Oder das Surfen übers 54kb Modem. Kaum zu glauben, wie lang das schon her ist. 🙂 Die Hüllen sind übrigens richtig stylisch!

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

  11. Mega schöne Bilder du Hübsche! Diese Brille steht dir unheimlich gut <3

    Ich sollte mir eigentlich auch mal wieder eine Handytasche zulegen, da ich mein Handy momentan immer einfach in meine Hand/Jackentasche "werfe" (oder in die Hosentasche stecke). Es hat zwar eine Hülle drum, aber eine Tasche ist natürlich noch sicherer.

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://www.themarquisediamond.de/

  12. Erstmal: WOW, dein Outfit ist der Hammer und die Brille erst – ich liebe außergewöhnliche Brillen! Und gelb ist (wie man auf meinem Blog sieht) meine absolute Lieblingsfarbe 😉
    Sieht megagut aus. Und du hast Recht, das Handy ist einfach unglaublich wichtig geworden und man kann ohne einfach nicht mehr leben… Da sind solche Handytaschen zum Schutz einfach perfekt!
    Danke, dass du bei mir vorbei geschaut hast.
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

  13. Der Look gefällt mir richtig gut, ich bin eigentlich überhaupt kein Fan von gelb, aber senfgelb sieht in den meisten Fällen richtig gut aus. Wie man auch an deinem Outfit sieht. 🙂
    Die Handyhüllen gefallen mir auch gut, ich kenne auch noch die zeit in der stundenlanges surfen undenkbar war. 😀 Ein krasser Unterschied zu heute!

    LG Pierre von Milk&Sugar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.