Cat Walk the Bengalcat

KQ9A2626 KopieKLEIN KQ9A2611 KopieKLEINDarf ich vorstellen, mein Katerchen – Cat Walk.

FOLGE CATWALK AUF FACEBOOK UND INSTAGRAM!

Wer mir bei Snapchat (theamelyrose) folgt, der wird täglich mit #catcontent überflutet. Aber auch hier auf dem Blog, habe ich der Ankunft der kleinen Fellnase virtuell hingefiebert. Seit knapp einem Monat lebt der Kleine nun auch schon bei uns und da sich seit dem mein ganzes Leben um die vier Pfötchen dreht, zieht der flauschige Bär nun auch endlich auf meinen Blog.
Es wird jeden Mittwoch einen ‚Caturday‘ geben. Sprich jeden Mittwoch ist hier alles für die Katz, Wort wörtlich!
Egal ob selbstgemachte Snacks, was tun bei (…), die beliebtesten Spielzeuge oder wie heute, Fotos meines Bübchens.

Cat Walk:
An was denkt man, wenn man an Fashion denkt, die Modemetropolen der Welt?
Klar, den Catwalk!
Da ich in meinem Dörfchen in der Eifel, nach meinem Umzug aus Köln, kaum noch die Bretter der (Mode) Welt zu sehen bekomme, hohle ich sie mir einfach nach Hause. Darf ich also vorstellen, mein Kater Cat Walk.
Ein Kätzchen zieht ein:
Cat Walk wurde am 16.4. geboren.
Und die Story dahinter ist mindestens genauso süß, wie der kleine Stöpsel selbst. Seit ich erfahren habe, dass es für mich in die ruhige Eifel geht und ich mit meiner fetten Qualle zusammen ziehe, war es für mich, als würde mich mein Schicksal anschreien. Mein Leben lang wollte ich ein Kätzchen haben und endlich, war ein perfektes Zuhause geschaffen. Also ging meine Suche los und endete nach knapp 7 Monaten erfolglos. Ich hatte mich gefühlt durch das ganze Sortiment geschaut und kannte so ziemlich jeden Züchter in NRW. Von kranken Katzen, Massenzucht, arroganten Züchtern, ellenlangen Wartelisten und eben ganz simple „nein, das ist nicht MEINE Katze“, klingelte ich mich von Tür zu Tür und hangelte mich von Homepage zu Homepage.
Irgendwann war ich durch mit den Nerven, zu oft hatte ich mich auf flauschigen Familienzuwachs gefreut und zu oft wurde ich enttäuscht. Ich gab auf!
Bis mich Mitte Mai, Wochen später, mein Freund noch mal ansprach und von unserem Katzen-Baby schwärmte. Ich setzte mich vor den Laptop und versprach mir selbst, ein aller letztes Mal zu gucken, würde ich wieder enttäuscht werden, sollte es eben nicht so sein.
Und dann – auf Ebay fand ich die Anzeige einer jungen Zucht, eine Anzeige die ganze 10 Minuten online ging, bevor ich meinen Entschluss gefasst habe. Eine Anzeige mit einem Wurf, in den ich mich direkt verliebte. Eine Anzeige mit einem Wurf der knapp 5-6 Stunden von uns entfernt war.
Ich meldete mich bei der Züchterin und schickte ihr ein Screenshot von dem Kitten, in das ich mich verliebt hatte und innerhalb dieser wenigen Minuten schon so eine innige Beziehung aufgebaut hatte, dass ich mich nicht traute ihre Antwort zu lesen.
Und doch – ich war die erste Person, die sich gemeldet hatte und wenige Stunden später saßen ich und die fette Qualle im Auto und fuhren 6 Stunden nur um unser potentielles Baby zu besuchen.
Spätestens dann war klar, DEN MÜSSEN WIR HABEN!

Ein qualvoller Monat später ging es dann auch wieder Richtung München unsere Fellnase abholen. Die Wochen schienen kaum zu vergehen und ich nutzte die Zeit und machte die Wohnung Katzen-Sicher und kaufte ALLES (und damit meine ich wirklich alles) was es so für Katzen im Sortiment gab.

KQ9A2616 KopieKLEIN KQ9A2634 KopieKLEINSo far…
Der kleine lebt nun knapp einen Monat bei uns und ich kann mir einen Tag ohne nicht mehr vorstellen.

die Rasse – Bengal:
Ich habe mich für eine Rassen-Katze entschieden. Ein Bengal Katerchen. Wieso? Ich wollte eine aufgeweckte Katze, die ihr Leben lang aktiv und verspielt ist. Praktisch ein Kitten auf Lebenszeit. Da ich als Selbständige Bloggerin so gut wie immer zu Hause bin und dadurch Arbeitszeit und Privates oft verschwimmt, wollte ich ein Tierchen, dass mich „zwingt“ mit der Arbeit aufzuhören und eine Pause zu machen. Gleichzeitig wollte ich aber ein sehr verschmustes Tier. Ok, das funktioniert noch nicht so ganz. Schmusezeit ist hier zwischen 6-7 Uhr morgens, dafür stelle ich mir dann auch gerne den Wecker, danach wird aus Schmusezeit bitterer Spiel-Ernst.
Außerdem ist die Bengal ein sehr stolzes Tier und ja, ich wollte einen kleinen Dickschädel haben, auch wenn ich manchmal denke „dein ernst?!“
An die Liste positiver Eigenschaften reiht sich noch, dass die Bengal ein wahres Gruppentier ist, perfekt für Familie aber auch wenn andere Tiere vorhanden oder in Planung sind.
Und nicht zu vergessen, die wunderschöne Optik!

Die Bengal Katze ist eine noch sehr junge Rasse (in den 60er gezüchtet) und ist eine Kreuzung einer asiatischen Leopard Katze und einer kurzhaarigen Rassenkatze.
Typisch ist der schlanke, muskulöse Aufbau der mittelgroßen bis großen Katze. Die meisten Menschen verlieben sich wohl in den Leoparden-Look, denn „eigentlich“ tritt die Bengal Katze mit wunderschönen Punkten (Rosetten) auf. Anzutreffen sind die Fellnasen ganz grob in den Farben – braun (die häufigste), schwarz, silber und snow (weiß). Dann gibt es noch die Fellzeichnungen – spotted Tabby, das sind die getupften Wohnzimmer Leoparden, diese haben die typischen Tupfen und sind demnach sehr gefragt. Die Größe der Tupfen ist sehr  unterschiedlich, von kleinen wahllosen Tupfen bis hin zu großen Flecken, die im Idealfall sogar mehrfarbig sind (Umrandung und ein helles Zentrum). Auch die Form der Flecken kann variieren, von tatsächlichen Kreisen bis hin zu Pfeilspitzen Flecken.
Von Rosetten spricht man, wenn die Flecken 3-farbig sind, also die „Hintergrundfarbe“, die hellere/rötliche Innenfarbe und die dunkle Umrandung des Fleckens.
Marbled Tabby – das ist unser kleiner Cat Walk. Hierbei handelt es sich um einen Wort wörtlich Marmor-ähnlichen Look. Unser kleiner hat 3-4 Farbnuancen und wirkt dadurch enorm kontrastreich. Für mich die schönste Form der Bengal Katze.
Es gibt natürlich noch viel mehr optische Ausschläge und selten habe ich eine Rasse gesehen, die so vielfältig ist. Natürlich gibt es auch Mode-Erscheinungen. Ich war auf der Suche nach einem braunen Kitten und am liebsten Marbled. Habe aber hauptsächlich snow (Schneeweise) Kitten angeboten bekommen. Grundsätzlich findet man aber mit etwa Geduld genau das, was man sich wünscht.
KQ9A2649 KopieKLEIN KQ9A2667 KopieKLEIN

Nichts desto trotz, ist es bei einer Bengal der Charakter in den man sich verliebt.
Wie bereits geschrieben, sind die reinerbig gezüchteten Tiere unglaublich verspielt und neugierig. Sie brauchen demnach sehr viel Aufmerksamkeit, Abwechslung und genügen Beschäftigung. Es ist eine sehr gesprächige Rasse, eine Eigenschaft an die ich mich noch gewöhnen muss, da ich bei seinen stummen Vorgänger-Katzen gewohnt war, dass lautes Miauen etwas Schlimmes bedeutet. Nicht hier! Mir wird ständig etwas erzählt und wenn die fette Qualle nach der Arbeit nach Hause kommt, blockiert Cat Walk den Weg und berichtet scheinbar erst minutenlang von seinem Tag. Manchmal setzt der kleine sich auch in Kisten oder leere Räume und „testet“ seine Stimme, er „singt“ in verschiedenen Tönen und Längen vor sich hin.

Ich habe mich für eine Bengal Katze entschieden, da sie wie ein kleiner Hund sind. Sie folgen dir, binden sich stark, sind Gruppentiere und erkennen Hierarchie an.
Weiterhin typisch für eine Bengal ist die enorme Sprungkraft und dass sie Wasser mögen. Beides ein Erbe ihres wilden Verwandten.

Ich hoffe ich konnte euch für die Rasse begeistern und umso mehr hoffe ich, dass ihr euch genauso in den kleinen Cat Walk verliebt habt, wie ich, bei seinem ersten Anblick. Jetzt muss ich aber los … Spielen ist angesagt!
KQ9A2702 KopieKLEIN KQ9A2731 KopieKLEIN

 

(Visited 200 times, 1 visits today)

54 Kommentare zu “Cat Walk the Bengalcat

  1. OH MY GOSH – Cat Walk ist ja einfach nur zuckersüß! Ich liebe Katzen und hätte liebend gern auch eine, jedoch ist Tierhaltung in meiner Wohnung absolut nicht erlaubt – richtig schade. Ich wünsche dir viel Freude mit dem neuen Familienmitglied und bei der weiteren Eingewöhnungsphase! :)

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

  2. So ging es mir auch und nun dachte ich mir wird es langsam Zeit 😀
    Es is echt richtig motivierend, alles genau auf der Uhr und in der App zu sehen, man merkt richtig was man leistet.

    Katzen sind meine Lieblingstiere mit Häschen und so. Ich finde diese Tiere einfach unglaublich elegant =)
    Die Katze is echt total süß, auch wenn die Bilder bei mir irgendwie erst länger laden mussten xD
    Alles Liebe

  3. Was für ein sehr hübscher Kater! Das ist mir gleich beim Anschauen des ersten Fotos aufgefallen, noch bevor ich den Text gelesen habe.
    Ich kann dich als Selbstständige, die auch viel daheim ist, gut verstehen. Auch wenn ich mir irgendwie trotzdem nicht zutrauen würde einem Tier gerecht zu werden…
    Aber ich fände es sicherlich auch sehr schön, wenn der Kater wirklich sein Leben lang verspielt bleiben würde. Das ist ja beispielsweise bei vielen Hunden recht schnell vorbei…

    1. Hallo Christine,
      danke, ja der kleine ist wirklich hübsch.
      Ja der Tiger braucht wirklich viel Aufmerksamkeit aber dafür bekommt man auch so viel Liebe zurück.
      UND was für mich absolut positiv ist, ich bin gezwungen pausen einzulegen 😀

  4. OMG, diese Augen, dieser Blick, was für eine Schönheit und willkommen in deiner Familie. Ich hätte auch so gerne ein Haustier, am ehesten sogar auch ein Kätzchen, aber erstens sind wir leider viel zu viel unterwegs und das finde ich dem Vierbeiner gegenüber nicht fair und zweitens ist es in unserer Wohnung gar nicht erlaubt, was die Entscheidung dann realtiv einfach macht. Aber ich liebe es, wenn ich zu Besuch bin und so ein kleiner Fellball auf meinen Schoß klettert. Ich wünsche dir ganz wundervolle Ostertage, allerliebste Grüße, x S.Mirli!
    http://www.mirlime.com

    1. Ach wie schade, als wir (ich und die fette Qualle) zusammen gezogen sind, haben wir auch ehrlich gesagt seeeeehr lange nach einer Wohnung gesucht,
      in der man Haustiere haben kann. Wir verreisen zwar auch oft, aber dann zieht meine kleine Schwester immer bei uns ein und da die zwei (sie und der Tiger) sich über alles Lieben ist das für beide immer ganz schön <3
      danke für die lieben Worte.

  5. OH Gott was für ein süßes Kerlchen. :) <3
    Cat Walk ist ja mal ein richtig genialer Name. 😀
    Die Fotos sind ein Traum, war bestimmt nicht einfach das der kleine immer in die Kamera schaut.
    Ich musste meine Katze leider Ende letzten Jahres einschläfern… das war einer der schlimmsten Momente überhaubt… :( Leider habe ich es bis heute noch nicht verkraftet und werde mir bis auf weiteres auch kein Kätzchen mehr zulegen…
    Ich wünsch dir viel Spaß mit deinem Schatz! :)
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com/

    1. Hallo Tamara,
      danke dir. Von der Züchterin haben wir in als „Bilbo“ bekommen, wobei wir uns von dem Namen auch nie richtig trennen konnten als eingefleischte Herr der Ringe und Hobbit fans aber Catwalk hat sich dann doch durchgesetzt 😀 freut mich, dass dir der Name gefällt 😀
      Ach der kleine macht das mit dem Posen erstaunlich gut, leider oft besser als ich xD
      Oh nein, das tut mir wirklich leid und kann ich aber auch absolut nachvollziehen

  6. Ich bin zwar mehr der Hundefan, aber finde deine Katze auch sehr süß. Generell ist es ja etwas schön ein Haustier zu haben, egal was es nun ist. Für mich hat das echt nur Vorteile und so ein Tier gibt einem viel zurück. Das Schönste ist da definitiv das Knudeln. Wir haben hier immer wieder mal Katzen vom Nachbarn aufd er heimischen Terasse und ich dachte bisher auch immer, dass viel Miauen was schlechtes ist, habe nie daran gedacht, dass es vielleicht auch positiv oder ganz normal ist. Ansonsten hört sich der Charakter deiner Katze wirklich toll an, gerade das sie sich doch sehr an den Menschen bindet. Die Katze einer Bekannten ist da ähnlich , zwar eine andere Rasse, aber die läuft mir auch immer hinterher, wenn ich zu Besuch bin, was ziemlich süß ist.

    Danke auch für deine lieben Worte zu meinem Beitrag.
    Ich hatte ja wirklich erstmal viel Angst vor dem Schritt, weil man ja doch einige Horrorstorys liest, aber bin froh, dass ich mich dann doch durchgerungen habe. Mir geht es wirklich viel besser damit. Ich kann das auch nicht verstehen, wie so die Ärzte einem dann nicht weiterhelfen und auch gar auf die Gefahren der Pille hinweisen. Jeder sollte doch selbst entscheiden dürfen, was da für einen selbt das richtige ist. Finde ich auf jeden Fall gut dass du dran geblieben bist.

    Das ist ja echt super, dass es bei dir so unkompliziert lief. Bei mir halten sich die Nebenwirkungen bisher aber auch in Grenzen. Hatte mir das alles wesentlich schlimmer vorgestellt und bin somit positiv überrascht. Ich habe aber auch schon gehört, dass die Haare, wenn sich alles wieder eingependelt wird, viel besser werden und auch wieder mehr wachsen und dicker werden sollen. Bin da mal gespannt.

    1. Hallo Liebes,
      da kann ich dir absolut Recht geben. Es gibt keinen Tag an dem ich nicht überglücklich bin weil der Kleine da ist und diese Freude von ihm,
      jeden morgen einfach weil du da bist, mit ihm spielst, kuschelst und und und 😀
      Apropos Hunde- oder Katzenmensch, wir planen aktuell auch einen Hund aufzunehmen. Der Kleine kommt auch extra aus einer Zucht, in der er mit Hunden aufgewachsen ist, da für uns von anfang an klar war, wir wollen noch mehr Tierchen XD

      Ja das sind die Süßesten, wenn sie einem überall hin folgen.

  7. Wow, Cat Walk ist so so wunderschön und ich wünsche mir auch schon immer eine Katze, nur lebe ich in einer Wohnung, wo ich leider keine Haustiere halten darf :( Aber anschmachten darf man ja trotzdem!
    Übrigens vielen Dank für deinen Kommentar – habe dir auf meinem Blog geantwortet :)

    Liebe Grüße ♡
    Hang

    http://hang-tmlss.de

  8. Oh Gott oh Gott ist Cat Walk mega niedlich. Ich bin total hin und weg. Ich finde Bengalen eine so spannende Rasse. Vor allem die Musterung vom Fell ist einfach Hammer und der Charakter ist wirklich toll.
    Bei welchen Züchter in der Nähe von München hast du denn deinen kleinen Schatz gefunden? Suche nämlich noch einen Zuwachs zu unserer Katze. 😉
    Alles Liebe
    Marcel
    http://marsilicious.com

    1. Hallo Marcel,
      danke. Ja der Tiger ist ein traum, was die Optik angeht aber auch den Charakter.
      Wir haben unseren in der Nähe von Hamburg geholt, nicht München. Kommen aus NRW und sind sehr weit für den kleinen gefahren, mehrmals.
      Aber sicher ist sicher 😀
      In München gibt es aber so einige gute Züchter meine ich, die sind auch preislich mehr als in Ordnung.
      Leider musste die Familie von unserem Tiger die Zucht nach dem 2ten Wurf aufgeben, da deren Sohn allergisch geworden ist.
      Sehr schade, wir wollten nämlich von dort einen weiteren Bengalen aufnehmen :(

  9. Oh mein Gott, das Kätzchen ist soooo süß!! Ich bin ganz verliebt in das kleine Ding :)
    Ich weiß noch, wie ich vor bald genau zehn Jahren meinen kleinen Welpen in Händen oder besser in einer Hand gehalten habe. Und heute ist er so grau und immer noch goldig. Haustiere sind so etwas wundervolles!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *