Eine zweite Katze zieht ein – und jetzt?

bezahlte Werbung – AGILA
Eine zweite Katze zieht ein – und jetzt?

Hallo ihr Lieben,
mittlerweile bin ich wieder zurück in Deutschland und habe das wohl schönste Mitbringsel mitgebracht.
Timba!
Denn anders als eigentlich geplant, war mein Winter in Spanien alles andere als ruhig und entspannt. Eigentlich wollte ich mit meinem Bengalkater ein paar schöne Monate am Meer genießen, faul in der Sonne liegen und den lieben langen Tag nur am Strand liegen.
Doch das Leben hatte andere Pläne.
Und so spülte mir das Leben Timba an den Strand.
Timba ist ein kleiner Straßenkater, der mir eines Tages bei einer Wandertour über den Weg gestolpert ist. Zu dem Zeitpunkt war der kleine Tiger stolze 7 Monate und damit waren seine Tage eigentlich schon gezählt.
Denn er stand kurz vor dem Sterben.

Völlig ausgehungert und fast verdurstet folgte er mir nach Hause. ER hatte schon längst entschieden, dass er nun ein Teil meines Lebens werden würde, während ich noch die Hoffnung hatte, er würde umkehren. Denn was sollte ich mit einer halb verhungerten Katze anfangen? In einem fremden Land?
Doch egal wie viele Ausreden ich fand, den kleinen Tiger NICHT mitzunehmen, so wurde mir immer
mehr bewusst, dass ich eigentlich keine andere Wahl hatte.

Also hangelte ich mich von Zwischenlösung zu Zwischenlösung.
Erst wollte ich ihn, bei einem Tierheim abgeben, dann bei einem deutschen Tierschutz, dann zur Adoption in Deutschland freigeben, anschließend suchte ich doch selbst die Familie aus, die ihn adoptieren wollte und jetzt, während ich die Zeilen tippe, liege ich in
meinem kuscheligen Bett in Deutschland.
Rechts neben mir liegt mein wunderschöner Bengalkater und links das neuste Familienmitglied.
Der kleine Timba.
Timba ist übrigens spanisch und bedeutet “Lebensfreude”. Denn wenn Timba eins in den letzten Wochen bewiesen hat, dann dass er leben möchte und dass er das Leben liebt!

Doppeltes Glück oder doppelte Last?
Ich bin ehrlich mit euch, die Vorstellung plötzlich, völlig ungeplant eine zweite Katze zu haben, hat mir Sorgen bereitet. Zwei Katzen sind zwar doppelt so niedlich, aber haben mir (zu Beginn zumindest) doppelte Kopfschmerzen bereitet!

Mit zwei Katzen kann ich nicht mehr so einfach verreisen.
Zwei Katzen fressen mehr Futter.
Zwei Katzen streiten sich (klingt logisch oder 😉 ).
Und zwei Katzen bringen doppelte Tierarztkosten. Und besonders dieser Punkt hat weh getan!
Denn in Spanien habe ich für Timba über 1700 Euro ausgegeben an Tierarztkosten – in Deutschland hätte mich das wahrscheinlich um einiges mehr gekostet.
Versteht mich nicht falsch, Timba ist jeden Cent wert und ich würde jedes Mal wieder lieber zum Tierarzt gehen, als dass er sich quält.
Trotzdem haben diese Kosten ein massives Loch in mein Portemonnaie gerissen und ich hoffe wirklich, dass jetzt für eine Weile nichts mehr passieren wird.

Das Wichtigste beim Einzug eines Haustieres:
Und doch hat all das einen entscheidenden Vorteil!
Ich kann bei Timba etwas gut machen, was ich bei Catwalk verschlafen habe.
Ich kann ihn direkt versichern, denn als Kitten (von gerade mal 7-8 Monaten) sind die Beitragskosten extrem gering. Und es mag vielleicht übertrieben klingen. Eine Katze zieht ein, das wichtigste ist doch wohl ein guter Kratzbaum, Futter nachbestellen oder vielleicht ein bequemes
Katzenbett. Nur eben nicht für mich. Ich kann es mir buchstäblich nicht leisten, durch einen weiteren Schicksalsschlag/Unfall eine vierstellige Summe beim Tierarzt zu hinterlassen.
Der Kratzbaum kann warten.
Und auch das Futter bestelle ich erst im Anschluss.
Denn zuerst versichere ich Timba!

Und damit auch eure Katze ideal und rundum versorgt ist, machen wir das gleich gemeinsam!

Meine Empfehlung für euch und mich:
Seit Monaten empfehle ich euch die AGILA Haustierversicherung.
Witzigerweise wurde sie mir vor einigen Jahren selbst von vielen Menschen empfohlen und checkt man die Googlebewertungen, versteht man schnell warum.
Ein weiterer Vorteil, das Konzept hinter den Modellen ist simple und sicher.
Die Beiträge im Verhältnis zu den Leistungen, also eben die Absicherung eurer Katze, extrem niedrig.
Und je jünger eure Katze ist beim Versicherungsdatum, desto geringer sind die Beiträge.
Da ich ein extremer Geizhals bin, erkläre ich euch das mal so:
Wäre Timba zu dem Zeitpunkt versichert gewesen, hätte mich sein Genesungsprozess BEI WEITEM
keine 1700 Euro gekostet!
Wie viel ich mit der AGILA Haustierversicherung “eingespart” hätte, hängt natürlich von dem jeweiligen Modell ab und klar, zwischen den 3 Modellen liegen auch preisliche
Unterschiede, aber gerade in solchen Extremsituationen ist die finanzielle Absicherung durch die
Versicherung buchstäblich Gold wert.

Besser spät als nie, Timba wird also direkt versichert.
Und da ich JETZT, da er bei mir lebt und endlich ein richtiges Zuhause hat, dafür sorgen möchte, dass ich mich nie wieder um ihn sorgen muss, entscheide ich mich direkt
für den Tierkrankenschutz, also der Rund-um-Schutz.

Es gibt zwei unterschiedliche Versicherungen für eure Stubentiger. Bei dem Tierkrankenschutz werden grob gesagt die Tierarztkosten gedeckt aber auch der OP-Schutz ist hier in der Versicherung inkludiert. Da gerade im Alter leider viele Operationen anstehen und gerade bei Freigängern das Risiko extrem hoch ist, dass ein Unfall passiert, lohnt sich meiner Meinung nach das Rund-um-Paket.

Solltet ihr die Tierarztkosten aus eurer Tasche zahlen können und nur für den Fall der Fälle abgesichert sein wollen, so ist der OP-Kostenschutz die richtige Wahl, der sich ausschließlich auf die OP-Kosten fokussiert.

Übrigens, weitere Punkte die mich überzeugt haben, waren die freie Tierarzt- (und Klinik-) Wahl.
Außerdem wird nicht zwischen Wohnungskatze und Freigänger unterschieden und auch nicht, ob es sich um eine Rassekatze handelt (die ja öfters auch rassetypische Krankheiten mit sich bringen)
oder nicht. Mein persönliches Highlight ist, dass eure Katzen selbst im Ausland versichert sind.
Da bei uns demnächst das nächste Abenteuer ansteht, war das besonders
interessant für mich.
Und glaubt mir, mit einer rundum abgesicherten Katze kann ich auch wieder ruhiger schlafen, denn ich weiß, egal was kommt, an meiner Seite ist mit AGILA Haustierversicherung ein toller Partner, der mich und meine Katze auffängt.

(Visited 79 times, 1 visits today)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada.